I h r   P a r t n e r   f ü r   B ü r o -   u n d   P e r s o n a l m a n a g e m e n t

Tipps und Tricks

Probieren Sie mal ....

Textabsätze schnell verschieben, kein Problem. Gerade bei umfangreichen Dokumenten muss hier und da immer wieder ein bisschen "gebastelt" werden. Mit Word geht das ganz einfach. Setzen Sie den Cursor in den zu verschiebenden Absatz, halten Sie die Tastenkombination ALT + UMSCHALT gedrückt und bewegen Sie den Absatz mit den entsprechenden Pfeiltasten nach oben oder unten.

Kritik ... wir fürchten, doch wir brauchen sie

Der Begriff „Kritik“ löst bei vielen ein negatives Gefühl aus. Häufig empfinden wir Kritik als persönlichen Angriff und reagieren mit Abwehr und Rechtfertigung. Aber warum? Mit der großen Chance, konstruktive Kritik unmittelbar anzubringen, nutzen Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit Ihren Kollegen und Vorgesetzten das angestrebte Ziel effektiv und im Team zu verfolgen. Was ist Kritik eigentlich? Kritik ist das Feedback von Kollegen und Vorgesetzten, mit denen man eng zusammenarbeitet. Feedback stellt eine wichtige Orientierungshilfe beim beruflichen Miteinander dar; es ist wichtiger Bestandteil des täglichen Lernprozesses. WICHTIG: Kritik soll nicht bestrafen oder verletzen und – sie ist nicht nur bestimmten Personen vorbehalten. Versuchen Sie nicht, eventuelle Beweggründe für das Verhalten von Kollegen oder Vorgesetzten zu erahnen oder zu interpretieren, sondern fragen Sie klar nach Hintergründen und Motiven. Bleiben Sie objektiv, vermeiden Sie Spannungen und führen Sie das Gespräch möglichst im Dialog. Reden Sie nicht durch die Blume. Sprechen Sie klar und verständlich und doch verbindlich aus, was Sie meinen, und zeigen Sie ggfs. Beispiele auf. Führen Sie das Gespräch nicht „zwischen Tür und Angel“, sondern nehmen Sie sich Zeit in einem ungestörten Gesprächsumfeld. Je nach Anlass kann auch ein neutraler Ort gewählt werden. Achten Sie darauf, dass Ihre Vorschläge und Anregungen auch umsetzbar sind. Konstruktive Kritik - richtig angewandt - ist ein wertvolles Kommunikationsmittel. Also... Kritik ... wir schätzen und wir nutzen sie.

Schon gewusst...?

Wer im Büro viel privat telefoniert kann sich um „Kopf und Kragen“ reden. In immer mehr Unternehmen gibt es die Regelung, dass für private Gespräche eine bestimmte Vorwahl zu wählen ist. Der Mitarbeiter erhält so seine individuelle monatliche Kostenabrechnung. Manche Firmen untersagen Privattelefonate sogar völlig. Ein Urteil des Arbeitsgerichtes Würzburg macht mögliche Konsequenzen sehr deutlich. Ein Mitarbeiter hatte mehr als ein Fünftel aller Gespräche privat geführt, ohne die dafür vorgesehene Vorwahl einzugeben. Das Gericht wertete diese Tatsache als Straftat gegen den Arbeitgeber und als kriminelle Energie. Selbst nach einer langen und reibungslosen Zusammenarbeit zerstöre dies das Vertrauensverhältnis und rechtfertige eine sofort Kündigung (AG Würzburg, 1Ca 1326/97)

 
Home
Das Konzept
Büromanagement
Büroorganisation
Sekretariatsservice
Gebäudeadministration
Dienstleistungen
Personalmanagement
Personaladministration
Personalberatung
Training
Job & Karriere
Kontakt
Meet & Talk
Tipps & Tricks
Links
   

 

Infothek

Probieren Sie mal ....

Textabsätze schnell verschieben, kein Problem. Gerade bei umfangreichen Dokumenten muss hier und da ... [weiter]

Kritik ... wir fürchten, doch wir brauchen sie

Der Begriff „Kritik“ löst bei vielen ein negatives Gefühl aus. Häufig empfinden wir ... [weiter]

 
       
 
© 2001 by afconsult